Supplements für Autophagie

Es besteht inzwischen eine beachtliche Liste an Wirkstoffen, die bewiesenermaßen die Autophagie aktivieren und beschleunigen. Die Vorteile eines Supplements gegenüber dem Lebensmittel liegen auf der Hand:

  • Eine wesentlich höhere Dosierung der betreffenden Wirkstoffe.
  • Supplements können auch während einer Fastenphase eingenommen werden, ohne diese zu unterbrechen.
  • Sie sind einfacher zu integrieren.

Hier daher eine Übersicht:

Resveratrol

Der Wirkstoff, der höchstwahrscheinlich einst dem Rotwein zu seinem guten Ruf verhalf. Details im Artikel: „Autophagie durch Rotwein„.

Ellagsäure

Die Entdeckung dieses Wirkstoffs verdanken wir ebenfalls dem Rotwein, allerdings erst durch die Lagerung in hochwertigen Eichenfässern. Im Supplement gewonnen aus Granatapfel Extrakt. Details ebenfalls im Artikel: „Autophagie durch Rotwein„.

Fisetin

Ein Antioxidans, das natürlich vorkommt in Erdbeeren, Weintrauben, Äpfeln, Gurken oder Zwiebeln. Für das Supplement gewonnen aus dem sog. Perückenstrauchextrakt.

Naringin

Ein weiteres starkes Antioxidans, natürlich vorkommend in Zitrusfrüchten, vor allem in Grapefruits und Pomelos. Als Supplement in höherer Konzentration erhältlich als das generell sehr wertvolle Grapefruitkernextrakt.

Sulforaphan

Ein stark Autophagie-boostender Wirkstoff, hauptsächlich vorkommend in Brokkoli, vor allem in Brokkolisprossen (100-mal so viel), sowie in Kresse, Rettich, Radieschen oder Rucola.

Berberin

Ein Alkaloid, Haupvorkommen in der asiatischen Berberitze.

Schisandrin

Die Schisandra Beere beinhaltet ein weiteres hoch potentes Antioxidans mit stark Autophagie-anregender Wirkung. Beheimatet in Russland und China.

ECGC

Ein Antioxidans aus grünem Tee, nennt sich ausgeschrieben: „Epigallocatechin gallate“. Hebt sich besonders hervor durch seine Wirkung auf die Lebergesundheit.

Kurkumin

Der magische gelbe Farbstoff aus der mächtigen Kurkumawurzel. Hoch dosiert und ergänzt um Pepperin aus schwarzem Pfeffer zwecks Erhöhung der Wirksamkeit des Kurkumins + Ingwer. Kurkumin ist einer der wenigen Wirkstoffe, die Autophagie nicht nur beschleunigen, sondern auch aktivieren.

Reishi-Extrakt

Der Reishi-Pilz ist der Vitalpilz schlechthin und boosted obendrein das körpereigene Zellrecycling.

Spermidin

Ein sog. biogenes Polyamin, das in vielen Lebensmitteln vorkommt. Gewonnen wird es aus Weizenkeimen. Der Wirkstoff ist sehr populär, erfahrt mehr darüber im Artikel: „Autophagie durch Spermidin„.

Viele Wirkstoffe in einem

Im deutschsprachigen Raum konnte ich bisher leider kein kombiniertes Präparat finden. In den USA sind sie da schon weiter. Und zwar mit dem Produkt Cell CLR. Es beinhaltet die Wirkstoffe ECGC, Naringin, Berberin, Reishi-Extrakt, Schisandrin, Kurkumin, Resveratrol, Fisetin, Ginseng und noch einige mehr, die wir in Deutschland kaum kennen.

Wichtiger Hinweis

Aber liebe Freunde bitte übertreibt es mit diesen Präparaten nicht. Es mag da draußen einige Individuen geben, die sich von täglicher Tabletteeinnahme im großen Stil die ewige Jugend vesprechen. Bleibt besser skeptisch!

Ich persönlich verzichte vollständig auf Supplements, esse und trinke stattdessen lieber die ursprünglichen Lebensmittel. Hier kommt Ihr daher zur Übersicht einiger Superfoods, die Ihr mit gutem Gewissen in fast beliebiger Menge zu euch nehmen könnt. Für jene auf der Suche nach natürlichen Autophagie-Beschleunigern während des Fastens, hier geht es zur Übersicht entsprechender Tees.